Hartenreuth
Haus- und Hofnamen
Wetterdaten
Bilder vom Ort
Impressum und Links

HARTENREUTH

ist ein Dorf auf der Hochebene der Fränkischen Alb ("Fränkische Schweiz") im Landkreis Forchheim mit knapp 100 Einwohnern und gehört politisch zur Marktgemeinde Gößweinstein.

Auf unserer Website wollen wir uns mit dem Dorf, seinen Menschen, Tieren, Häusern, seiner Geschichte und der natürlichen Umgebung beschäftigen. Aktuelle Entwicklungen, z.B. der Straßenausbau (s.u.) lassen uns natürlich auch nicht kalt. Wir vertreten - Sie werden es merken - dezidiert eine eigene Meinung. Einer muß das ja tun. Für andere Ansichten haben wir aber auch ein offenes Ohr. Schreiben Sie an info@hartenreuth.de.


Diese Website wird laufend aktualisiert. Zur besseren Orientierung wird auf neue Inhalte i.a. mit violetter Schrift hingewiesen, manchmal auch mit roter oder türkiser. Interne Links sehen so aus:
Interner Link. Es ist nach unserer Erfahrung nicht leicht, eine übersichtliche (und gleichzeitig lebendige) Web-Seite zu gestalten. Für entsprechende Vorschläge von Ihnen wären wir sehr dankbar. Bitte schreiben Sie eine Mail an info@hartenreuth.de.   


Folgende Rubriken finden Sie derzeit auf dieser Website (unter anderem):

Schon wieder was Neues: Eine Glosse zu einem aktuellen Thema. Wir können es nicht lassen: mit einem Schmunzeln und vielleicht
    auch etwas bissig aktuelle Themen kommentieren. Wie sagte schon Friedrich Dürrenmatt: "Uns kommt nur noch die Komödie bei".
    Oder die Glosse eben...   Mehr...
http://ackerwildkraut.de/die-glosse.html

Natur-Ticker: Aktuelle Kurzmeldungen aus den Bereichen Natur, Ökologie, Landwirtschaft, Naturschutz und verwandten Bereichen
       Mehr...

► Haus- und Hofnamen. Mehr dazu finden Sie hier...

► Wetterdaten (ständig aktualisierte Grafiken, beruhend auf unseren eigenen Wetteraufzeichnungen) für Hartenreuth zum Herunterladen.
        Folgende Kategorien gibt es derzeit:
             * Monatsgrafiken für 2011 bis 2016
             * Umfangreiche Jahresvergleiche (Grafiken) 2011-2012-2013-2014-2015(-2016)

        Wetterdaten für JULI 2016 jetzt verfügbar.

        => zur Wetterdaten-Seite
 
► Bemerkenswerte  Himmelserscheinungen über Hartenreuth
       Nebensonnen, Zirkumzenitalbogen, seltsame oder spektakuläre Wolken etc.
      
Schauen Sie hin...


und dann sind da noch die

►  Würger in Hartenreuth
          Wer sind die? "Bürger in Hartenreuth"? Nein, Sie haben richtig gelesen: "Würger in Hartenreuth"!
        Und das auf einer seriösen Website? Sie werden sehen (bzw. lesen)....

       
hier ist die Auflösung.

 



Straßenausbau rund um Hartenreuth - ein heißes Thema: Aktuelle Bilder (8. August) s.u.

 Die Straße nach Bieberbach ist nun bald fertig - wir werden also, wenn es wirklich
soweit ist, dann eine Gesamtbilanz ziehen...

Bis dahin sind wir immer noch der Ansicht:

die Zerstörung unserer schönen Landschaft geht so weiter und die Lärmbelastung für die Hartenreuther und Hartenreutherinnen wird durch den rennstreckenartigen Ausbau der Straßen (aktuell: FO23 nach Bieberbach) ebenfalls so weitergehen. Der Ausbau hat mit dem 2. März 2016 begonnen. Er kostet etwa 2 Millionen Euro (unserer Steuergelder - denn auch Zuschüsse des Freistaats kommen aus unseren Geldbeuteln). Eigentlich sollte Ende Juli 2016 alles ausge-
standen sein, daraus wird aber nichts werden. Von offizieller Seite ist momentan das Bau-Ende für Ende August avisiert.

Die letzten Straßenbäume sind Ende 2015 vorschriftsmäßig gefallen - ebenso wie eine wohl weit über 100jährige Eiche (wahrscheinlich eine "Friedenseiche" von 1871/72) in Hartenreuth. Das Landschaftbild ist ziemlich platt gemacht - die neue Trasse schaut eher aus wie eine Motorradrennstrecke als wie eine Landstraße.

Zum Straßenausbau Richtung Bieberbach hier (unkommentiert) ein Link zu einem Artikel in den Nordbayerischen Nachrichten bzw. der Nordbayerischen Zeitung:

http://www.nordbayern.de/region/forchheim/hartenreuth-zwei-millionen-euro-fliessen-in-strassenbau-1.4983429

 

Teilansicht des Nürburgrings??? ...

Nein. So sieht die Straße von Hartenreuth nach Bieberbach im Moment aus...

Die immense Anhebung der Straße innnerhalb von Hartenreuth wird hier durch die neu gesetzten Bordsteine (links) deutlich. Um Geld zu sparen, wird die alte Teerdecke nicht abgetragen - es wäre teurer Sondermüll gewesen - sondern dafür einfach oben drauf asphaltiert. Die Anwohner müssen schauen, wie sie damit zurechtkommen. Viele Höfe liegen nun unter Straßenniveau.

Außerhalb des Ortes wird das Steuergeld für Drainagen, Steilkurven usw. verpulvert, und dort, wo Anwohner direkt betroffen sind, dort wird gespart.

 

Bitte beachten Sie: Den Web-Auftritt des Marktes Gößweinstein finden Sie hier.

www.hartenreuth.de | info@hartenreuth.de